News
  Unser Verein     Riegen     Veranstaltungen     Bildergalerie     Links     Downloads  
Allgemein:
Startseite
Jahresprogramm
Kontakt
Impressum

Archiv

SKIFIT BEIM TSV CONCORDIA BAAR

Viele von uns spüren bereits die Vorfreude auf den Winter und können es kaum erwarten mit ihren Skiern oder Snowboards die Pisten runter zu sausen. Doch untrainiert birgt die Pistenfreude ein gehöriges Verletzungsrisiko. Wir bieten daher ab sofort bis Jahresende jeweils montags und donnerstags erneut ein ausgewogenes Skigymnastik-Training an. Jedermann und jede Frau sind herzlich eingeladen, sich optimal auf die Schneesport-Saison vorzubereiten.

Trainingszeiten:
• Turnhalle Sternmatt II, montags, 20.00 bis 21.45 Uhr
• Turnhalle Wiesental, donnerstags, 20.00 bis 21.45 Uhr

Kantonaler Jugitag 2014


Cham, 25. Mai 2014 - Zwei unserer total vier startenden Gruppen holten sich Auszeichnungen am diesjährigen Jugitag, welcher auf den Sportanlagen im Röhrliberg in Cham durchgeführt wurde. Total waren wir mit 22 Kindern aus unserer Jugendsportabteilung vertreten, mit welchen wir in drei verschiedenen Gruppen an den spassigen Gruppenwettkämpfen teilnahmen. Dank der Unterstützung vom SVKT St. Martin konnten wir sogar alle am Nachmittag an der Pendelstafette starten.

Früh aufstehen hiess es am Sonntagmorgen, 25. Mai 2014. Der Extrabus, welcher uns direkt von Baar zur Bushaltestelle Röhrliberg nach Cham brachte, fuhr um 7.25 Uhr ab Bahnhof Baar. Leider kam zuerst noch etwas Hektik auf, fehlten uns doch beim Appell neben der krank gemeldeten Lena noch zwei angemeldete Jungs und eine Hilfsleiterin. Nach einigen Telefonaten mussten wir leider in Erfahrung bringen, dass wir ohne die Jungs starten und Gruppen umteilen mussten. Ragavi (die vermisste Hilfsleiterin) erreichte uns noch vor Wettkampfbeginn in Cham. Nun hiess es für alle kurzes Aufwärmen, Startnummern montieren und in den jeweiligen Gruppen an den einzelnen Wettkampfdisziplinen möglichst viele Punkte sammeln. Wir absolvierten alle die Disziplinen Ballweitwurf und Hindernislauf.

Alle zeigten grossen Einsatz und gaben ihr Bestes. Zwischendurch hatten wir genügend Zeit um uns mit kleinen Ballspielen fit zu halten, wobei der Spieleifer fast noch zu Verletzungs-Ausfällen führte (gell Kai!). Gegen 12.00 Uhr hatten alle unsere Gruppen das Vormittagsprogramm beendet und wir genossen die wohlverdiente Mittagspause.

Am Nachmittag lud das angenehme Wetter dazu ein gemeinsam die freien Tanz-Vorführungen zu bestaunen. Auch unterstützen alle lautstark die Mädchen und Knaben, welche bei den Läufen um die schnellsten Zuger mitmachen konnten (je ein Mädchen und ein Knabe pro Jahrgang pro Verein). Leider reichte es trotz dieser Unterstützung keiner Läuferin und keinem Läufer unseres Vereins für den Finaleinzug. Ganz nach dem olympischen Gedanken "nicht der Sieg zählt sondern der gemeinsame Spass am Mitmachen", durften dann alle nochmals an den Start zur Pendelstafette. Dank der Unterstützung von je einem Mädchen und einem Jungen des SVKT St. Martin konnten wir mit der benötigten Anzahl von je 12 Kindern starten. Da unsere Staffeln vor allem aus junge Läuferinnen und Läufern bestand, war von Beginn weg klar, dass die Chancen für einen Sieg klein waren. Doch alle zeigten nochmals vollen Einsatz und sprinteten was das Zeug hielt. Es hat auf jeden Fall allen Spass gemacht vor einer so grossen Zuschauermenge zu laufen.

Für alle Beteiligten war es bereits ein langer Tag und man wartete gespannt auf die Rangverkündigung. Hat es wohl für einen Podestplatz gereicht? Wie aus dem Auszug aus der Rangliste ersichtlich ist – leider knapp nicht! Die Jugi Kids belegten jedoch den tollen 4. Rang und die Rennmäuse erhielten für ihren guten 7. Rang auch noch eine Auszeichnung. Nochmals herzliche Gratulation! Aber auch den anderen gratuliere ich zu ihrer Leistung. Schön das ihr alle mitgemacht habt. Haben wir doch einmal mehr einen schönen, unfallfreien Sporttag erleben dürfen. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Eltern und Leiterinnen, welche sich als Kampfrichter oder Gruppenbetreuer zur Verfügung gestellt haben.

Rangierung Gruppenwettkämpfe

Kat. Mädchen Allround (Total 19 Teams)
7. Rennmäuse Hegglin Sarah, Müller Fabienne, Oeksüzce Ilayda, Suter Jasmine, Rautenstrauch Julia,
Auszeichnung Murugananthan Mhadhumitha, Steffen Kim

Kat. Knaben Allround (Total 19 Teams)
15. Sporttiger Müller Raphael, Fassbind Nico, Altstadt Colin, Botelho Diego

Kat. Knaben Piccolo (Total 19 Teams)
4. Jugi Kids Dürr Julian, Stauffer Lars, Rinderli Kai, Andermatt Colin
14. Jugi Kids Mix Murugananthan Subodana, Georg Simone, Da Costa Baptista Rafael, Gehrig Jonas, Mehls Colin

Sport Stacking WM 2016


Monika Annen und Angela Herger vom TSV Concordia Baar kehren nach ihrer Teilnahme an den Sport Stacking Weltmeisterschaften in Deutschland mit einem Weltmeistertitel in der Zeitstaffel nach Hause zurück.

Dass das Schweizer Staffelteam 45+ gute Chancen für eine vordere Klassierung hatte, zeichnete sich bereits im Vorfeld ab. Trotzdem war die Freude riesengross, als die Schweizer Bestzeit im Finale weder vom Team USA noch von den beiden favorisierten Teams aus Deutschland unterboten werden konnte. Mit einem Weltmeistertitel hatte das Staffelteam bei dieser starken Konkurrenz in seinen kühnsten Träumen nicht gerechnet.

Das Glanzresultat des Schweizer Staffelteams in der Altersklasse 45+ krönte die erfolgreiche Teilnahme des Schweizer Nationalteams an den Weltmeisterschaften, welche vom 1. - 3. April in Speichersdorf (DE) ausgetragen wurden. 269 Teilnehmer aus 21 Nationen traten in mehreren Alterskategorien zum Wettkampf an und kämpften in verschiedenen Einzel- und Teamdisziplinen um begehrte Podestplätze und Weltmeistertitel. Mit dabei auch 26 Sportler aus der Schweiz im Alter zwischen 8 und 71 Jahren.

Mit 21 Finalklassierungen und 6 neuen Nationalrekorden konnten die zwölf startenden Mitglieder des TSV Concordia Baar einen wertvollen Beitrag zur guten Schlussbilanz des Schweizer Nationalteams beitragen. Die meisten Vereinsmitglieder vermochten somit die Erwartungen trotz starker Konkurrenz zu erfüllen. Und wenn der eine oder andere mit seinen persönlichen Resultaten nicht ganz zufrieden war, wurde dies durch unvergessliche Erlebnisse und Begegnungen mit internationalen Topathleten reichlich kompensiert.

Die TSV Concordia Baar gratuliert den beiden Weltmeisterinnen Angela Herger und Moni Annen herzlich und freut sich über die vielen guten Rangierungen des Teams.

Weitere Infos, Berichte und Fotos von der WM-Teilnahme findet ihr unter www.thewssa.com und www.facebook.com/SwissStackingTeam.

Weltmeistertitel in der Zeitstaffel



News